Hybridbildgebung bringt genauere und schnellere Diagnosen von Tumoren
Hybridbildgebung bringt genauere und schnellere Diagnosen von Tumoren
Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Redaktion!

  • Hybridbildgebung als effizientere, genauere und schnellere Diagnostik
  • Zugang zu PET/CT in Österreich europaweit im oberen Mittelfeld 
Enge Zusammenarbeit zwischen Radiologie und Nuklearmedizin führt durch Hybridbildgebung zu effizienterer, genauerer und schnellerer Diagnostik bei onkologischen, neurologischen und kardiologischen Erkrankungen. Der Zugang zu High-Tech-Kombinationsgeräten ist in Österreich ausreichend gesichert. Vom 2. bis 6. März diskutieren am European Congress of Radiology im Austria Center Vienna mehr als 20.000 TeilnehmerInnen über diese neuesten Erkenntnisse und Einsatzgebiete der Hybridbildgebung.

revolutionäre Hybridbildgebung
"Durch den Einsatz von Hybridbildgebungsgeräten, die  sowohl radiologische als auch nuklearmedizinische Messungen kurz hintereinander oder sogar gleichzeitig durchführen, wird wertvolle Zeit gespart, die Diagnose fällt genauer aus und die Behandlung kann daher noch effizienter erfolgen...Zudem ist Genauigkeit der Hybridbildgebung zur Detektion und Beschreibung von Tumoren im Durschnitt um 10-15 % höher als bei herkömmlichen Verfahren. “, erklärt Prof. Thomas Beyer von der MedUni Wien von der Abteilung für Biomedical Physics und Biomedical Engineering im AKH Wien. 

Zugang in Österreich
"Österreich ist mit 2 PET/CT-Systemen pro 1 Million Einwohner im mittleren bis oberen Verfügungs-Durchschnitt der EU", bestätigt Beyer.

Bitte entnehmen Sie alle detaillierten Informationen der Presseinformation im Downloadbereich und verwenden Sie bei den Bildern das angegebene Copyright:
  • Außenaufnahme ECR (c) ESR - European Society of Radiology, Harry Schiffer
  • Eingangshalle ECR (c) ESR - European Society of Radiology, Harry Schiffer
  • Portrait Prof. Thomas Beyer (c) WU Vienna, Austria

Selbstverständlich stehe ich gerne für Rückfragen und weitere Informationen zur Verfügung.

Wir freuen uns über Ihre redaktionelle Berücksichtigung.


 


Mag. (FH) Claudia Reis, MA
Pressesprecherin

T: +43-1-26069-331
M: +43-676-31 99 523
claudia.reis@acv.at
www.acv.at
 Radiologenkongress: Hybridbildgebung bringt genauere und schnellere Diagnosen von Tumoren
ECR Schiffer Thomas Beyer ECR, Schiffer